Über mich

/Über mich
Über mich 2019-03-28T21:54:09+00:00

Das Leben zu genießen, bedeutet für mich, die Herausforderungen, die an mich gestellt werden, anzunehmen und zu leben:

  • Neugierig sein
  • Ausprobieren
  • Achtsam beobachten
  • Zusammenhänge erkennen um zu verstehen und zu verändern
  • Das Leben ist Veränderung
  • Ist Bewegung
  • Ist Dynamik

Auf mich und mein Herz hören, ist wie auf der Welle surfen, ist wie Eins sein mit der Welt.

Es ist Leichtigkeit, Klarheit und Frieden.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Antoine de Saint-Exupéry (Werk: Der Kleine Prinz)

Ausbildung · Weiterbildung · Fortbildung

  • Krankenpflege (KKH Gummersbach)
  • Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivmedizin
    (Universitäts-Herzzentrum Freiburg / Bad Krozingen)
  • Kinesthetik
  • Basale Stimmulation
  • Gesundheitspraktikerin (BfG) ganzheitliches Körperbewusstsein, Individualität und Persönlichkeitsentwicklung (DGAM / UTA Akademie in Köln)
  • Craniosacrale Biodynamik (Ekkehard Schulze)
  • Dornmethode/ Breussmassage (Karla Engemann)
  • Kopftechnik (Marion Dell, Susanne Marx)
  • BSFF: BeSetFastFree, Auftrag an unser Unterbewusstsein (Wera Nägler)
  • Quanergie (Claudia Klein)
  • „Erschaffe dir das Leben deiner Träume“ (Siranus Sven von Staden)
  • Seit 1974 Achtsamkeitstrainig (L.Z.)

Mitglied Berufsverband: DGAM (Deutsche Gesellschaft für Alternative Medizin)
Mitglied im Netzwerk: Vollkommen Gesund


Erfahrungen

Seit 1987 begleite ich Menschen in Krisensituationen.

  • Arbeit als Gruppenleitung
  • Dozententätigkeit
  • Einzelberatung
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Gesundheitsvorsorge
  • Gesundheitsfürsorge

Bei allen meinen Angeboten steht die Stärkung vorhandener Potenziale auf ganzheitlicher Ebene im Vordergrund.

Persönliches

Ich bin meinem Herzen gefolgt und pflege jetzt die Gesundheit

Im Beruf der Gesundheitspraktikerin (BfG), fühl ich mich zu Hause. Hier unterstütze ich die Gesundheit, das Gesundsein, die persönliche Entwicklung, stärke und ermutige die vorhandenen Potenziale zu leben. Sich selbst als Ganzheit wahrzunehmen oder wieder ganz zu werden. Selbstbewusst, leicht und frei. Der Fokus liegt auf Wachstum und Entwicklung der Menschen und dem Ganzen, hin zu Frieden, Fülle und Liebe.

Als Krankenschwester war ich eine Pflegerin der Kranken und ihrer Krankheiten. Immer mit dem Blick auf die Krankheit und die möglichen dazugehörigen Komplikationen.

Bis ich selber krank geworden bin und mir Niemand wirklich helfen konnte.

Auf der Suche nach Möglichkeiten meine Lebensqualität gesundheitlich zu verbessern bin ich auf viele verschiedene Techniken, Methoden und Meinungen gestoßen.

Vieles davon habe ich ausprobiert und alles kam zur richtigen Zeit. Alles hat mich ein Stückchen weiter gebracht.

Die ein oder andere Methode hat bei mir so viel bewirkt, das ich sie selbst erlernt habe um auch andere Menschen daran teilhaben zu lassen.

2001 war ich so geschwächt, das ich nur noch schlecht funktionierte.
Ich hatte Schmerzen in allen Gelenken. Den Arm heben, um Socken auf die Leine zu hängen war eine Qual. Treppen steigen war eine Qual.
Die Diagnostik der Schulmedizin ergab: Alles normal.
2006 ging dann eines Tages gar nichts mehr. Der Nacken war so steif, dass ich mich gar nicht mehr bewegen konnte.
Ein Dorntherapeut brachte mich sanft wieder in meine Mitte. Anschließend machte er noch Energiearbeit.
Ich kam mir vor wie wenn ich fliegen könnte. So leicht, so frei, so innerlich ruhig und einfach glücklich.
Das war der Tag an dem ich erkennen durfte wie schlecht es mir gegangen war. Der Zustand der Schwere und der Schmerzen war mein Normalzustand. Ich hatte völlig vergessen, dass und wie leicht ich mich fühlen konnte.

Der Zustand der Leichtigkeit hielt ca. eine Woche in dieser Intensität an. Ich befand mich in einer Leichtigkeit, die sich auf alle Bereiche meines Lebens auswirkte. Ich hatte wieder Spaß mich zu bewegen, ich konnte mich am herumtoben meiner Kinder freuen, was mich vorher nur genervt hatte.

Das wichtigste an dieser Erfahrung war, dass es auch anders gehen kann. Das es besser gehen kann. Ich beschloss das es mir besser gehen darf.
Ich setzte mich mit Themen wie Umwelt, Ernährung, Bewegung, Schmerz, chronische Krankheiten, Umweltgifte, Übersäuerung, Homöopathie, Psychosomatik, Metamedizin, Quantenheilung, Spiegelgesetzen, Kinesiologie, Edelsteinkunde, Bachblüten, Konfliktlösung, Spiritualität und vielen anderen auseinander.

Heute geht es mir gut. Ich bin in meiner innerern Leichtigkeit angekommen. Ich genieße das Leben, liebe Bewegung und mache wieder Sport.

Schmerzen habe ich immer nur dann, wenn ich nicht achtsam mit mir bin.

Die Schmerzen gehören zu meinem Leben dazu, denn sie sind mein innerer Wächter. Meine persönliche Alarmglocke, wenn ich nicht gut für mich sorge.
Wenn ich für mich sorge, dann sind sie einfach nicht da.

Ich habe gelernt, den Blick auf die schönen Dinge zu richten und zu sortieren, was will ich und was will ich nicht. Ich gehe Konflikten nicht mehr aus dem Weg, sondern löse sie.
Ich bin in meiner Überzeugung durch meine eigenen Erfahrungen bestärkt worden, das es nichts gibt, was es nicht gibt, und das jeder die Intensität seiner Lebensqualität selbst bestimmt.

Als Gesundheitspraktikerin tu ich endlich dass, was ich schon immer wollte:
Die Menschen unterstützen in ihre Leichtigkeit und Liebe zu kommen.

Lernen Sie sich selber lieben und wert zu schätzen. Es lohnt sich!

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Antoine de Saint-Exupéry (Der Kleine Prinz)

Ich lade Sie ein zu:
Zufriedenheit
und
Klarheit

• in der Familie,
• im Leben,
• im Beruf,
• in der Partnerschaft.

So erreichen Sie mich:
Hufen 43
51545 Waldbröl

02291 9071744
os(at)ortrun-schneider.de